Partnerschaft, Beziehung, Ehe, Familie - Schule und Erziehung - Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen - Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung - Beruf und Freizeit -  Sinn, Suche, Wege und Spiritualitaet 
 

 
[ Inhalt ]         
Zurück ] Home ] Weiter ]          [ Autor ]

 

  
    

Austauschen 

            Teilen

            Dialog

            Gespräch

            Miteinander reden

 

 

             Bild1a                                                                                                                            Bild1b

      

                                   Angelika Wohlfarth                                                                                                              Unbekannt

 

 

 Austauschen 1

 also das je Eigene teilen (Dialog)

 

Austauschen! - Wunderbar!
Das je Eigene erzählen und erklären: = Ich erzähle, dass es so und so FÜR MICH ist. Und ICH höre dir dann auch offen und interessiert zu, nehme also mit Respekt das Andere (Verschiedene) von dir entgegen.
 
Also du bleibst bei dir und erzählst und erklärst Deines, ohne Meines zu bewerten, zu beurteilen, zu kritisieren, zu argumentieren, mich zu belehren oder mir gute Ratschläge geben zu wollen, es sei denn, du fragst vorher, ob das von mir gewünscht wird.
Und ich bleibe bei mir, erzähle und erkläre Meines, ohne Deines zu bewerten, zu beurteilen, zu kritisieren, zu argumentieren, dich belehren oder dir gut Ratschläge geben zu wollen, es sei denn, ich frage vorher, ob das von dir gewünscht wird.
Und wer möchte, darf sich (SELBST) vom anderen das abschauen und auch für sich probieren, was ihm besonders gut gefällt (Eigen-Kompetenz/-Verantwortung).

 
Erkennbar wird das, wovon jemand spricht, an der Verwendung von Ich oder Du. Bei “Ich denke ..., erlebe..., habe mir vorgenommen.... usw.” erzähle ich VON MIR und mische mich bei dir nicht ein, was ich bei “Du hast..., bist..., machst..., solltest... usw.” (scheinbar) schon tue (oder tun möchte). Und das fördert Konflikte.
 
Natürlich kann jeder nur über das Eigene sprechen, ob er nun sagt Ich oder Du oder Wir oder die Anderen usw.
Doch nur die Wenigsten sind sich dessen aktuell bewusst und nehmen es, wenn man nicht ICH sagt, persönlich. Da nehme ich mich nicht aus (Autor). Dann ist der Streit vorprogrammiert.
Ich meine aber, dass wir alles tun sollten, so wenig Konflikte entstehen zu lassen, wie nur irgend möglich. Ganz vermeiden lassen sie sich sowieso nie. - Klarheit und Einfühlungsvermögen (auch der richtige Zeitpunkt) sind immer gefragt!
 
Im Übrigen sind dieses “Ich bleibe bei mir” und “Du bleibst bei dir” die gelebte Anerkennung unseres Verschieden- und Anders-seins und damit Respekt vor der anderen Person und deren So-sein, deren So-denken und deren So-handeln UND in gleicher Weise Respekt vor MIR SELBST. Denn auch ich sollte immer respektvoll und achtsam mit mir selbst umgehen und "auch" immer gut für das eigene Wohlergehen sorgen. (Liebe deinen Nächsten wie dich selbst - und fange BEI DIR an!)
 
Ein zukunftsweisender Weg, dieses "austauschen"!
Das könnte dann bedeuten, dass wir beide immer reicher werden, weil jeder von uns dann nicht nur eine, sondern ab dem Austausch zwei Sichtweisen zur Verfügung hat.
Inwieweit sich dann einer vom anderen etwas abschauen und für sich probieren will, entscheidet er immer selbst.
 
Ich meine, dass das
Leben leichter wird und immer mehr (spürbar) Freude macht, immer farbenfroher und klingender, beweglicher und dichter, je mehr Vielfalt und Auswahl-Möglichkeiten gesucht und gefunden und bewusst und abwechslungsreich mit-einbezogen werden.
 
Sollten wir aus dem Verschiedenen ein "gemeinsames" Ziel / Vorhaben machen wollen, dann steht es uns frei, so lange zu verhandeln, bis wir beide eine Lösung gefunden haben, zu der wir dann BEIDE  JA sagen können, in der sich dann jeder mit Seinem auch wiederfindet. - Jeder muss also zufrieden sein und etwas davon haben (win + win).

 

 

Zt1            
Spüre dich selber...           
und lass die anderen...           
Austauschen/Teilen/Spüren/Lassen          

 Spüre dich selber,
komm' immer wieder in deine eigene Mitte.
Und lass die anderen dort, wo sie sind,
und lass sie so, wie sie sind.
                   Anselm Grün

 

 

--------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

 Einfügung: Argumentieren, wenn Menschen begegnen (Wünsche / Bedürfnisse)

         

Argumentieren?           

       Wenn Menschen           
Menschen           
begegnen,          
wünsche ich mir:         

o  Kreative und mutige Fragen, weil niemand weiß, was andere Menschen glücklich und zufrieden macht.
o  Freude am Abenteuer Sprache und Lust auf neue, lebendige Erfahrungen, die das Leben schreibt.
o  Respekt und Wertschätzung für Differenzen und Unterschiede, damit Vielfalt zur Bereicherung wird.
o   Einfühlungsvermögen und Achtsamkeit, damit jede Begegnung
zum inspirierenden und spannenden Austausch wird. 
o  Neugier und Klarheit, so dass gemachte Erfahrungen
(Vergangens *)
nicht auf gegenwärtige Erlebnisse übertragen werden.

*) Einfügung des Autors                                                                            Verfasserin:  Angela Dietz

    Bearbeitungsvermerk/e:   von Argumentieren,Zt2  auch an  > Achtsamkeit > Austauschen (teilen/Dialog) > Bedürfnisse > Begegnen > Empathie (Einfühlung) > Erlebnisse und Ereignisse > Fragen > Freude (nicht nur fun / Unterh.) > Glück  > Klarheit > Mensch > Neugierde  > Respekt > vereinbaren > Vielfalt(Neues) > Wertschätzung                               
   

--------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

Einfügung: Austauschen > So könnte es gehen!

Untertext(NL127):   Sind zwei an einem Gespräch beteiligt, dann kann ein Meinungsaustausch gelingen, wenn beide interessiert sind und achtsam einander zuhören. Sind aber mehr als zwei Personen beteiligt, dann gleitet solche Runde gerne ab in ein Hin und Her mit Rechthabereien und Besserwissereien, mit Bevormunden-wollen, Erwarten und Fordern. Hilfreich ist es, wenn man das als Beteiligter dann z.B. als unterhaltsames, fröhliches Miteinander nehmen kann, in dem der Inhalt des Gesprächs nicht unbedingt vorrangig ist. Doch Überlegungen, wie es gehen könnte und sollte, sind schon auch wichtig.

von Meinung(Skizze+UntertextNL127)  auch an: > Austauschen  >  Erzählen  > Gespräch   Ergänzt: > Annehmen  > Bewusster  > Erwarten > Lassen  > Neugierde  > Sichtweisen  > Staunen  > Zuversicht  (11.16)     
 

X X X X X

Einfügung: Austauschen/Teilen/Dialog

          
Austauschen           
Teilen           
Dialog          


"Wenn Sie einen Apfel haben und ich einen Apfel habe und wir diese Äpfel dann austauschen, dann haben Sie und ich immer noch einen Apfel. Aber wenn Sie eine Idee haben und ich eine Idee habe und wir diese Ideen austauschen, dann wird jeder von uns zwei Ideen haben." 
(George Bernard Shaw)

Ergänzungen des Autors:          

Das braucht allerdings Neugierde und Offenheit und die Bereitschaft sich selbst und das Du so anzunehmen und so zu lassen, wie es für jeden JETZT eben gerade ist - und vielleicht sogar zu staunen. Und  - jeder darf sich verändern und weiterentwickeln wann und wie er es für sich will!

Und wenn der Austausch         
schriftlich ist         
(z.B. über eine Liste         
im Internet):        

Wer sich anregen lassen mag, der möge das zum Anlass für höchst-persönliches Tun nehmen.
Wer etwas von sich beitragen (teilen) mag, der möge auch dieses tun. Anregungen sind immer willkommen - sicherlich auch noch für ein paar andere.
Und wer die Stirne runzeln und sich verweigern will, der möge auch dieses mit Genuss tun.
Ob das jeweilige Tun zu mehr Freude beiträgt, kann jeder spüren, wenn er aufmerksam sein mag.

   Bearbeitungsvermerk/e:    von  Brainstorming  auch an  > Austauschen  > Gespräche  > Meinung  > Sichtweise     Erg.  > Annehmen  > Aufmerksam  > Entscheiden  > Entwickeln  > Freude (nicht:nur fun!)  > Genießen  > Jetzt  > Lassen  > Miteinander  > Neugierde  > Offenheit  > O.k.  > Selbst  > Spüren  > Staunen  > Tun  > Verändern/Verbessern  (11.16)     

--------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

 

 

 

 

 

F-ok
Zt=Zwischentext
ZL = in der Zentralen Linkliste vorgemerkt 
Zitate / Kurztexte-Sammlung (Zt1/Austauschen/Teilen/Spüren/Lassen)
Inhalt: (Lassen + Mitte/Gleichgewicht > Zt1)
A&L erl.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Apr.16(1), Aug.18(Bilder 1a+1b), Dez.18(Zt1), Apr.19(Kop.)
 

 

siehe auch:

Ab-schauen     Bedürfnisse     Bitte     Eigen-Kompetenz/-Verantwortung      Erzählen     Familienkonferenz     Gespräch     Gespräch(9)     Gesundheit(1)     Gewalt(auch:Einfüg.'..spiegelt')     Gewaltfreie Kommunikation     Gleichberechtigt usw.     Ich2     Klarheit     Körper(auch:Zt3)     Kommunikation     Konsens     (Los-)Lassen     Meinung     Miteinander reden     Möglichkeiten     Nach-machen     Partnerschaft     Partnerschaft(6)     Probieren     Spüren     Verändern(auch:9-Meinungsäußer.)     Verhandeln      Verschieden     Vielfalt     Vielleicht     Warum

 

 

 

Die Verweise auf einschlägige Texte in ALLTAG bzw. LABYRINTH sind vor allem bei den o.a. Einzeltexten! 

 

 

>ZL

ALLTAG:
Anders (V-Fugru)     Dialog & Diskussion (d-Fugru)    Dialog und Partnerschaft    Sichtweisen (Weltbild)
  
LABYRINTH:
Vielleicht ginge es auch so (Miteinander/Partnerschaft anders)     Vielleicht / Begegnungen,Bild19

 

  

Stand:   siehe Home                [ Inhalt ]             Zurück ] Home ] Weiter ]        

   
 
   |- - - - >  Zu den  Buchstaben ( erste Seite eines Buchstaben )


Vorwort     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     I I     JJ     KK     LL     MM 

NN     OO     PP-QQ     RR     SS     TT     UU     VV     WW     XY- ZZ

 
 

   |- - - - >  Stichwortverzeichnisse werden künftig und nach und nach abgeschaltet
                                                                                           Ersatz:  Hinweise unter "Buchstaben"

AA    BB    C-D    EE    FF    GG    H-I-J    KK    LL    MM    N-O-P    Q-R 

Sa-Sh    Si-Sz    T-U    VV    WW    X-Z 
  
 

  ©  Copyright: Gerhard Salger
email:
  g_salger[ät]alltagalschance.de       internet:  www.abcgs.de  
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Counter