Partnerschaft, Beziehung, Ehe, Familie - Schule und Erziehung - Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen - Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung - Beruf und Freizeit -  Sinn, Suche, Wege und Spiritualitaet 
 

 
[ Inhalt ]         
Zurück ] Home ] Weiter ]          [ Autor ]

 

  
    

Authentisch 

 

 

Authentisch 1 

 Kongruent?

 
Briefwechsel (Was tun?): 

Situation und Frage:   L. überlegt: "Unlängst begegnete mir der Ausdruck 'Echtheit' - und ich bin ziemlich unsicher geworden, was der wohl allgemein und dann auch für mich persönlich bedeutet. Was sind da deine Vorstellungen?"

Antwort: du fragst nach Echtheit.
Für mich entspricht das der Authenzitität. (
Kongruent > Ziel-Sätze)
Wenn du 2 x JA (oder Nein) sagst. Außen - hörbar und innen - nur für dich spürbar.
Du machst also dann das, was du machst oder auch nicht machst mit Freude und Begeisterung - und das "spürst du". Es tut gut und fördert das eigene Wohlfühlen.

 

 

Authentizität 2 

 wie ist sie mehr zu erreichen?

 
Ich meine, dass es nicht nur darum gehen sollte, herauszufinden, dass es "so" - oder "anders"
jetzt richtig ist (entweder - oder?).
 
Jeder macht es immer so gut, wie er es gerade kann, auch Eltern. - Und jede Seite hat Licht und Schatten, die gesehen und berücksichtigt werden wollen (sowohl - als auch).
Wenn aber all die verschiedenen Meinungen dazu beitragen dürfen, nachdenklicher zu werden und genauer hinzuspüren und zu klären,

"Wie stimmt es jetzt FÜR MICH,
wie sind die zu erwartenden Folgen und Wirkungen
und wie entscheide ICH MICH (für mich)?",

dann ist vielleicht ein Schritt in Richtung authentischeres Handeln möglich (jenseits aller inneren und äußern Vorgaben, Regeln und Empfehlungen).

Denn jeder hat den Richter in seiner Brust. -  Wie es gerade persönlich wirklich passt und was persönlich gerade notwendig (und machbar) ist, das ist zu SPÜREN.

Authentische Entscheidung machen satt, sie machen Freude, bewirken Zufriedenheit und können lachend und mit Überzeugung nach Innen und nach Außen gelebt werden. Stimmig! Und friedlich. Und sie beflügeln die eigene Weiter-Entwicklung.

Natürlich will das "Sich-selbst-feiner-spüren(Körper)- und das Sich-selbst-feiner-beachten(Kopf)" gelernt und entwickelt werden. Das ist immer ein persönlicher Gewinn.

 

 

 Authentisch 3

 und andere .ärgern sich?


Briefwechsel (Was tun?): 

Situation und Bitte(?):   M. klagt:  "Beide nehmen wir an einer Liste im Internet teil. Oft veröffentlichst du da kurze Texte von dir, ohne dabei zum Listenthema etwas zu sagen. Ich finde das überhaupt nicht gut. Du solltest das besser lassen und dich nur zum Listen-Thema äußern.
Fremdtexte die nicht zum Thema gehören ärgern mich!"
 

Antwort:      "Ich danke dir für deine Information.
 
Das scheinbar nicht zusammen gehörende gehört – für mich – sogar sehr zusammen.
Außerdem möchte ich mich nicht von anderen fremd bestimmen lassen, sondern selbst entscheiden dürfen, in welcher Art und Weise ich mich beteilige. Ich bitte dich, das zu akzeptieren.
 
Weißt du, für mich sind das immer wieder zwei Seiten einer Münze. Sie brauchen sich!
 
Wie jeder für sich dann den Zusammenhang sucht (oder auch nicht), dafür kann im Rahmen von Eigen-Kompetenz und Eigen-Verantwortung nur jeder selbst sorgen.
Ein möglicher, in meinen Augen aber keineswegs empfehlenswerter Weg ist z.B. auch die Löschtaste.
Denn Ärger soll meine Beteiligung an der Liste nicht auslösen, auch wenn dieser (der Ärger) sicherlich eine persönlich wertvolle Botschaft abgeben und deshalb SELBST beachtet werden möchte.

Im übrigen sind es Zeiten der Funkstille, wenn ich mich mit eigenen Kurztexten zu Wort melde.
Besser “Ein wenig!”, als “Gar nichts!”. – Oder?

[Ü+Bitte+zusammen gehören+Zwei Seiten+Münze+suchen+Löschtaste+auslösen+Botschaft+SELBST, besser-als (>)=. erl 06.17)]          

 

 

///-----------------------------------------------X X X X X-----------------------------------------------///

 

 Einfügung: Charlie Chaplin > Selbst-Liebe

         

Selbst-.Liebe           

von           

Charlie Chaplin          
 

Liebe deinen           
Nächsten           
wie dich selbst!
         

  Ein Link, der sich lohnt:

https://www.youtube.com/watch?v=QFVKgfSSCgo&feature=share

    BITTE KOPIEREN UND IN DEN BROWSER ÜBERTRAGEN
    

    Hinweise:   Reife, echt, sein, Warnung, beschämen, Spaß, Lachen, Ehrlichkeit, Egoismus, Recht haben wollen, Vergangenheit

 von Selbst,Zt3  auch an > Achtsamkeit > Augenblicke > Authentisch > Chancen > Freude (nicht nur fun / Unterh.) > Gesundheit > Leichtigkeit > Leid > Jetzt > Konflikte > Leben > Richtig > Schmerzen Wachsen > Wahrheit > Weisheit > Zukunft  (05.17)       
 

--------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

Einfügung: Glauben > Werden > Sein!

           
(NL164)          

Glauben ist eine Durchgangsstation zwischen Aufnehmen, Prüfen, Werden und Sein,
    dann überzeugtem Denken und ständigem + zuversichtlichem eigenem Tun.
    Wie will ich mehr werden, um es dann immer durchgängiger (authentisch) auch zu sein? 

von  Glauben, Zt1/1(NL164)  auch an  > Authentisch  >  Entwickeln  > Probieren  > Spüren  > Tun   (10.16)  
 

--------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

Einfügung: Glauben zwischen Werden u. Sein!

***Glauben ist eine Durchgangsstation zwischen Aufnehmen, Prüfen, Werden und Sein,
    also zwischen überzeugtem Denken UND ständigem + zuversichtlichem; eigenem Tun.
    Wie will ich mehr werden, um es dann immer durchgängiger (authentisch) auch zu sein?***

von  Freude(3),NL164  auch an  > Authentisch > Glauben > Meinung > Tun   (11.16) 
 

 --------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

 Einfügung: Kinder &  Erwachsene > Wer entscheidet letztlich?

           

Kinder           

&               

Eltern           


Wer entscheidet            

letztlich?           

 Kinder entscheiden, wie jeder andere, IMMER für sich SELBST.

Eltern können natürlich um etwas bitten oder etwas verlangen. Und dann geht es wohl
ums konsequente Durchsetzen, auch wenn das vorübergehend unfriedlich erscheint.

Kinder brauchen auch SELBST MITBESTIMMTE (Familien-)Regeln und Grenzen.

Wenn sie diese dann nicht einhalten wollen, müssen sie (spürbar!) die Folgen und Wirkungen
der gemeinsamen Absprachen (Vereinbarungen) tragen

Kinder brauchen auch eigene Erfahrungen, gute genauso, wie schmerzliche (schlechte).
Und authentisch lebende und handelnde VORBILDER (z.B. Vater, Mutter, Umfeld usw.).

ANTWORT AUF EINE ZUSCHRIFT dazu: "... du sagst, dass es schwer sei. Einerseits entscheiden die Kinder für sich und andererseits müssen Erwachsene durchgreifen und Grenzen setzen. Ja, das ist schwer, aber genau darum geht’s! Familienregeln und Grenzen. Auch dann entscheiden Kinder selbst. Doch sie müssen Folgen und Wirkungen spüren und tragen, wenn sie die Abmachungen missachten. - Gerade da brauchen die Kinder aber auch viel Zuwendung und Aufgefangen-werden durch die beteiligten Erwachsenen - und das verständnisvolle Erklären der Zusammenhänge (auch Verhandlungsbereitschaft für Verbesserungen)!"
    Bearbeitungsvermerk/e   von KinderZt4/1     auch an (+Hinweise)  > Authentisch > Bedürfnisse >
Beziehung > Bitte > Eigen-Kompetenz/-VerantwortungEltern > Entscheiden  > Familienkonferenz > Grenzen 
     > Konsens(Syst.Konsensieren)  > Miteinander > Regeln >
 Respekt > Selbst > vereinbaren > Vorbilder > Ziele       (12.17)

 --------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

 EINFÜGUNG:  Loben und anerkennen > Zsfsng (2)

Zusammenfassung(2)            
     
     

Loben und          

Anerkennen          
 

 Loben und anerkennen darf nicht nur so dahingesagt werden (Gießkanne).
Es braucht Bewusstsein für das Jetzt, Einfühlung, einen klaren Blick für die
wahrscheinlichen Folgen und Wirkungen, Verantwortungsgefühl und Authentizität.
In der Regel wirkt es freude-steigernd und außerdem
anregend, fördernd und unterstützend.  > Ein "Hoch!" auf eine einfühlsame Mutter!   :-)

     Bearbeitungsvermerk/e   von Loben u. anerk.(2)    auch an (+Hinweise)  > Authentisch > Bewusster(mit Übungsmögl.) > Empathie (Einfühlung) > Jetzt > Klarheit > Schule > Verantwortung > Wirkungen

///-----------------------------------------------X X X X X-----------------------------------------------///

 

 

 

- siehe auch: Schönheit(2)+Zt4   Liebe(7)
   Loben u,anerk.(2,Zsfsng)   Kinder,Zt4/1

 Bis hierher S.1

 

ZL = in der Zentralen Linkliste vorgemerkt 
(>) = unter "Buchstaben" (je erste Seite / Inhalte oder HINWEISE - z.B. AA) vermerken;  erl.= .  [ (>)=. erl ]
A&L erl. =   Links für Alltag und Labyrinth wurden auf die neuen Adressen umgestellt!

______________________________________________________________________________________________________________________

März 13(1), Aug.16(2), Dez.19(3)
 

 

siehe auch:

Ärger X     Anders     Außen    Belohnung   Bewusster    BitteBrainstorming     Eigen-Kompetenz/-Verantwortung X     Einladen     Eltern     Entscheiden     Entwickeln     Fragen(auch:Zt7+9)     Freude(nicht:nur fun!)     Gesundheit(1)    Gewaltfreie Kommunikation X     Gleichgewicht    Inhalte X    Kleidung   Kommunikation3     Liebe(auch:7)     Loben    Meinung X   Miteinander(6+7)     Muss     Regeln     RoterFaden9(1-9)   Schönheit(Zt1)     So tun, als ob   Spüren     Staunen     Wer / Wie bin ich? (Ich bin schon recht ...UND...)     Wer / wie bin ich?(2)    Wirkungen    Zuversicht         Was tun1 

 

 

 

Die Verweise auf einschlägige Texte in ALLTAG bzw. LABYRINTH sind vor allem bei den o.a. Einzeltexten! 

 

 

>ZL

ALLTAG:
Erweitern     Haltung     Löcher (Neues Denken und neues Handeln)     Mensch-werden (A-Fugru)     Mensch-sein (C-Fugru)     Mensch-tun (M-Fugru)     Sichtweisen (Weltbild)     Sinn (praktizierender 'Mensch')     
Ziel-Sätze   (Unterbewusstsein, Unehrlichkeit [authentisch?] - SELBST-gestaltende Visionen > Kongruent)
Meditatives Gehen/Laufen (sich genauer spüren + wichtig nehmen + verbessern + genießen lernen)

 

  

Stand:   siehe Home                [ Inhalt ]             Zurück ] Home ] Weiter ]        

   
 
   |- - - - >  Zu den  Buchstaben ( erste Seite eines Buchstaben )


Vorwort     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     I I     JJ     KK     LL     MM 

NN     OO     PP-QQ     RR     SS     TT     UU     VV     WW     XY- ZZ

 
 

   |- - - - >  Stichwortverzeichnisse werden nach und nach abgeschaltet
                                                                                           Ersatz:  Hinweise unter "Buchstaben"

            Si-Sz    T-U    VV    WW    X-Z 
  
  

  ©  Copyright: Gerhard Salger
email:
  g_salger[ät]alltagalschance.de       internet:  www.abcgs.de  
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Counter