Partnerschaft, Beziehung, Ehe, Familie - Schule und Erziehung - Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen - Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung - Beruf und Freizeit -  Sinn, Suche, Wege und Spiritualitaet 
 

 
[ Inhalt ]         
Zurück ] Home ] Weiter ]          [ Autor ]

 

  
    

Beschwerden 

  •       

  •  Beschwerden (1)  -  und die Ärzte
                          haben nichts gefunden  (Was tun?)  

  •         Assoziationen 

 

 

 Beschwerden  1 

 und die Ärzte haben nichts gefunden 

 
Briefwechsel (Was tun?): 

Situation und Frage:   L. berichtet: "Im Moment laufe ich mit Krücken durch die Gegend. Ich komme nämlich gerade aus dem Krankenhaus. Neun Tage war ich da - ein wirklich schöner Aufenthalt. - Dort haben sie mich von Kopf bis Fuß durchgecheckt, weil ich seit Monaten Beschwerden in einem Bein habe. Danach wurde sicherheitshalber aus einem Knie der Schleimbeutel entfernt. Aber wirkliche, echte Ursachen für meine Beschwerden wurden nicht gefunden. Nichts! Jetzt lasse ich das Knie erst mal heil werden. Wenn es dann mit den Beschwerden weitergeht, was ich vermute, muss ich sehen, zu welchem Arzt ich dann noch gehen kann. Irgendeine Ursache muss es doch geben - und die muss doch auch zu finden sein. - Oder - was meinst du?"

Antwort:   Ich lese, dass dich seit Monaten Schmerzen in einem Bein plagen und eindeutige Ursachen dafür, obwohl du sicherheitshalber am Knie operiert wurdest, nicht gefunden werden konnten.
 
Wir sind es heute gewöhnt, wenn uns körperliche Beschwerden plagen, zum Arzt zu gehen und es ihm zu überlassen, dafür zu sorgen, dass wir schnell wieder beschwerdenfrei sind. - Mit Tabletten, Anwendungen oder auch Operationen. Und dann - meinen wir in der Regel - ist alles wieder gut und wir können so weitermachen wie bisher.
 
Können tun wir das natürlich schon. Doch dann werden wieder Beschwerden kommen, vielleicht an anderer Stelle oder in anderer Form. Denn: "Wenn ich nicht selbst bei mir etwas verändere, dann verändert sich bei mir auch nichts."
 
Der Arzt kann nur die Symptome (hier z.B. das schmerzende Bein) behandeln, nicht aber die sich dahinter verbergenden tieferen Ursachen der Beschwerden.
 
Ich bin der Überzeugung, dass Beschwerden, Krankheiten und ungute Gefühle (z.B. Ärger, Mich-verletzt- oder -gekränkt-fühlen, Wut usw.) ein innerer Aufschrei der eigenen Seele sind und so deren Botschaft schmerzlich spürbar machen: "MIR fehlt etwas! ICH habe Bedürfnisse, die im Moment unbeachtet bleiben. Du, mein Mensch, musst deine Möglichkeiten erweitern und besser dafür sorgen, dass es uns (Körper + Geist + Seele) wieder gut geht. Vor allem für mehr Freude, Leichtigkeit, Lachen von Herzen, Wohlfühlen, Entspannung und Gleichgewicht sorgen."

Die Seele kann nicht sprechen. Aber sie kann sich des Körpers bedienen, um auf akute Defizite aufmerksam zu machen. Wenn es genug weh tut, dann wird der körperliche Schmerz (endlich) auch beachtet.
Jetzt wird spürbar: "ICH tue MIR weh!" oder mit anderen Worten: "Im Moment gestalte ich mein Leben so, dass ich mir selbst Schaden zufüge!"
 
Gehen tut es nach Linderung vorhandener akuter Beschwerden, wie hier des schmerzenden Beins, um: "Was soll ich gerade selbst und zu meinen Gunsten verändern / verbessern / erweitern / dazu-lernen, damit es MIR wieder besser geht?"
(z.B. Therapie, Kurse, Seminare, Bewegung?, Ernährung?, Rauchen?, Alkohol?, Drogen?, Gleichgewicht?, bisher schon bekannte Freudequellen wieder mehr leben und neue Freudequellen suchen, probieren und wenn es passt zusätzlich in das eigene Leben bereichernd einfügen)
 
Ein ganz wichtiger und zuverlässiger Helfer ist bei alledem immer der eigene Innere Einsager, die Innere Stimme bzw. die Intuition. Es gilt, "bewusst" auf sie zu lauschen und ihr auch zu vertrauen.
 
"Damit ich wieder mehr Freude 'spüre' und mich wohler fühle - alleine und mit anderen zusammen!"

 

 

 

 

Assoziationen    

Beschwerden

Schmerzen

Krankheiten

Ärzte

Tabletten

Behandlungen

Operationen

Organverpflanzung

Ursache

Wirkung

Lebenseinstellung

Bewusstsein

sich kümmern

selbst

Verbindung

Innen

Aussen

Gleichgewicht

Sorgfalt

Zeit

Leistung

 

______________________________________________________________________________________________________________________
  
Juli 12(1), Apr.18(Ass.)
 

 

siehe auch:

Ärger     Angst      Entwickeln    Entwickeln(auch:5 usw.)    Gleichgewicht      Ich     Krankheit     O.k.     Schmerzen     Was tun1 

 

 

 

Die Verweise auf einschlägige Texte in ALLTAG bzw. LABYRINTH sind vor allem bei den o.a. Einzeltexten! 

 

 

>ZL

ALLTAG / Meditatives Gehen      ALLTAG / Meditatives Laufen        ALLTAG / Ziel-Sätze 

 

 

Stand:   siehe Home                [ Inhalt ]             Zurück ] Home ] Weiter ]        

   
 
   |- - - - >  Zu den  Buchstaben ( erste Seite eines Buchstaben )


Vorwort     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     I I     JJ     KK     LL     MM 

NN     OO     PP-QQ     RR     SS     TT     UU     VV     WW     XY- ZZ

 
 

   |- - - - >  Stichwortverzeichnisse: siehe "Hinweise"  unter "Buchstaben"

    
  
  

  ©  Copyright: Gerhard Salger
email:
  g_salger[ät]alltagalschance.de       internet:  www.abcgs.de  
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Counter