Partnerschaft, Beziehung, Ehe, Familie - Schule und Erziehung - Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen - Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung - Beruf und Freizeit -  Sinn, Suche, Wege und Spiritualitaet 
 

 
[ Inhalt ]         
Zurück ] Home ] Weiter ]          [ Autor ]

 

  
    

Danke 

 

 

 Bild

                                               Angelika Wohlfarth

 

 

***.Freundlichkeit bringt das .Lächeln ins .eigene .Herz und die .Welt wird .hell!***

 von Danke***  auch an  > Freude > Gespräche > Lächeln > Verbinden > Verhalten(Tun) > Wirkungen  (04.17)  Einfügung: Danke und Freundlichkeit!   erl

 

 

Danke  1 

so wenig - und so viel 

 

Unlängst hat mich eine Bekannte besucht. Wir haben einen recht intensiven Nachmittag zusammen verbracht. Als sie sich an der Haustüre verabschieden wollte, kam sie mit vorgehaltenen und nach oben geöffneten Händen langsam auf mich zu. Sie strahlte mich dabei an. - Ich wusste nicht recht, was das nun werden sollte - und legte meine beiden Hände in ihre. - Sie umschloss meine Hände mit sanft zunehmendem Druck, hielt sie eine Weile so, und schaute mich dabei lächelnd an. Ich spürte den Druck ihrer Finger und die Wärme ihrer Hände. Nun konnte ich auch ihr Ein- und Ausatmen hören - und ihr Lachen tat mir gut.

Schließlich sagte sie langsam und sehr betont:

"Danke !

Für die gemeinsame Zeit,
für die Aufmerksamkeit,
die du mir geschenkt hast
und
für deine Zuwendung.
Für dein Erzählen und
deine Anregungen!

Und natürlich auch für
deinen Kobold (dein fröhliches Scherzen),
der (das) immer und überall dabei war.

Danke!"

  

Ich nickte lächelnd und antwortete ihr:

"Danke auch dir!
Für mich waren es auch
schöne und reiche Stunden!"

   

Wie wohl doch so ein "Danke" tut! So ein  "bewusstes"  Danke, das Zeit hat und wo zu spüren ist, dass der andere wirklich das meint, was er gerade sagt! 

"Danke!"    für deine Zeit,
    für deine Aufmerksamkeit,
    dein Interesse,
    dein Zuhören,
    dein Erzählen,
    deine Liebe und Zärtlichkeit.
  
"Danke!"    dass du da bist!

 

 

 Danke 2

 ist JETZT!

 

"Warum verschiebt ihr die Freude auf morgen?", fragte Epikur zu Recht.
 
Weshalb gelingt es uns so selten, den heutigen Tag zu genießen? Warum bohren wir exzessiv in alten Wunden herum, anstatt uns zu gestatten, schmerzfrei und glücklich zu leben?
 
Aus buddhistischer Sicht ist unser stetig unzufriedener Geist die Ursache für unser Unglücklichsein. Als Gegenmittel empfiehlt der Buddhismus, seinen Geist darin zu üben, das Positive und Schöne wahrnehmen zu können und sich an den einfachen Dingen des Lebens zu erfreuen. (…)
 
Wer sich gezielt auf das Gute und Schöne im alltäglichen Leben besinnt, in dessen Gehirn wird eine positive Grundeinstellung und Lebensfreude einprogrammiert und nachhaltig verankert. Schärfen Sie daher den Blick gezielt für die kleinen und kostbaren Dinge des Lebens.
 
Spüren Sie die Dankbarkeit, die Ihnen daraus erwächst.
Dankbarkeit ist der eigentliche Schlüssel zur Zufriedenheit. Dankbare Menschen können die kleinen Freuden im Leben wahrnehmen und die einfachen Dinge wertschätzen, sie gehen mit offenen Sinnen durch die Welt und erblicken die Schönheit in allem. Sie erfreuen sich am ersten Schnee ebenso wie an den Sonnenstrahlen des Herbsts. Sie jagen dem Glück nicht hinterher, sondern laden es in ihr Leben ein und lassen es geschehen.

Entnommen aus: Katharina Ceming u. Christa Spannbaer "Der spirituelle Notfallkoffer", Trinity Verlag, München 2015              

     

 

 Danke 3

 .Nicht-Danke / .Schweigen / .Folgen und .Wirkungen?


Briefwechsel: 

Situation und Antwort:   H. hat nachgefragt, was von einer Situation zu halten ist. Daraufhin hat sie von mir .Antworten erhalten. Diese blieben .ohne .Reaktion. Das fand ich bedauerlich und habe .nachgefragt: 

Zu deinem Thema hast du von mir MEINE Antworten / .Sichtweisen bekommen.
Ich vermute, dass, auch wenn dir der Inhalt nicht entsprochen hätte, du dich zumindest für das .Engagement und die aufgewendete .Zeit .bedankt hättest.
Könnte es sein, dass es für das Nicht-Danken einen .Inneren .Bremser gibt?
Magst du davon erzählen? 

Anmerkung: Es passiert heute sehr häufig, dass Anfragen oder ihre Antworten nicht beantwortet werden oder einfach liegen bleiben. Für den .Absender ist dies .unbefriedigend, vielleicht sogar ein .Affront. Auch wenn ein inhaltliches Eingehen nicht gewollt ist, so schließt doch ein "Danke!" den Vorgang in .verbindender .Art und Weise ab. .Freundlichkeit bringt das .Lächeln ins .eigene .Herz und die .Welt wird .hell!

 

 

X X X X X

Einfügung:  "Bewusster werden!"

           
Wertschätzung ist:           
Bewusster leben!          

  Wertschätzung des Dus (und natürlich auch von sich selbst),
dieses Augenblicks,
dieser Situation,
präsent sein im Jetzt,
aktuell entscheiden und genießen,
das Schöne / Positive feiern, das Belastende verbessern,
Dankbarkeit und Zufriedenheit spüren.

von Wertschätzung  auch an  Bewusster  +  Leben  +  Freude(nicht:nur fun!)  +  Zuversicht  + Danke   07.16
 

X X X X X

Einfügung: Bitte/Danke

           
Die Wichtigkeit von           
"Bitte" und "Danke"          

 ”Bitte”, um die eigenen Bedürfnisse (Wünsche und Anliegen) zu nennen,
zu erklären und sich SELBST dafür einzusetzen und
”Danke”, um anzuerkennen, dass mir da ein andererer
einen Teil seiner Lebenszeit geschenkt / spendiert hat,
um mir eine Freude zu bereiten.

Das “Danke” sagt zumindest:
“Ich sehe das!”
“Ich würdige das!” und
“Ich freue (?) mich darüber (wenn das zutrifft)!”

von bitte2  auch an  danke   07.16
  

X X X X X

 

- siehe auch: Botschaften2,T.2
                   Meinung(2)

>  Bis hierher S.1 (Danke) <

 

 

F-ok
ZL = in der Zentralen Linkliste vorgemerkt 
(>) = unter "Buchstaben" (je erste Seite / Inhalte oder HINWEISE - z.B. AA) vermerken;  erl.= .  
A&L erl. =   Links für Alltag und Labyrinth wurden auf die neuen Adressen umgestellt!

______________________________________________________________________________________________________________________

März 07(1), Aug.16(2), Aug.17(3+***), Dez.17(Bild) 
   

 

siehe auch:

Bitte2     Einstellung(Muss/Haltung)     Freude(Positives/Schönes)     Genießen     Glück     Heilen3    Jetzt     Lassen(geschehen..)     Leben    Loben und anerkennen     Programmiern(verankern)      Roter Faden9(1-9)      Spüren     Streit(5/Respekt+Klären)     Wertschätzung(wahrnehmen)    Wirkungen    Zuversicht(Zufriedenheit / Dankbarkeit)

 

 

 

Die Verweise auf einschlägige Texte in ALLTAG bzw. LABYRINTH sind vor allem bei den o.a. Einzeltexten! 

 

 

>ZL

ALLTAG:
Aufpassen (Konfl.u.Spannungen - Loben u. Anerkennen - Miteinander reden)      Erweitern     Haltung     Loben(bewusst wahrnehmen und beachten)     Löcher (Neues Denken und neues Handeln)     Sichtweisen (Weltbild)     Sinn (praktizierender 'Mensch')     
Ziel-Sätze   (Unterbewusstsein, Unehrlichkeit [authentisch?] - SELBST-gestaltende Visionen)
Meditatives Gehen/Laufen (sich genauer spüren + wichtig nehmen + verbessern + genießen lernen)

 

 

Stand:   siehe Home                [ Inhalt ]             Zurück ] Home ] Weiter ]        

   
 
   |- - - - >  Zu den  Buchstaben ( erste Seite eines Buchstaben )


Vorwort     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     I I     JJ     KK     LL     MM 

NN     OO     PP-QQ     RR     SS     TT     UU     VV     WW     XY- ZZ

 
 

   |- - - - >  Stichwortverzeichnisse werden künftig und nach und nach abgeschaltet
                                                                                           Ersatz:  Hinweise unter "Buchstaben"

AA    BB    C-D    EE    FF    GG    H-I-J    KK    LL    MM    N-O-P    Q-R 

Sa-Sh    Si-Sz    T-U    VV    WW    X-Z 
  
 

  ©  Copyright: Gerhard Salger
email:
  g_salger[ät]alltagalschance.de       internet:  www.abcgs.de  
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Counter