Partnerschaft, Beziehung, Ehe, Familie - Schule und Erziehung - Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen - Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung - Beruf und Freizeit -  Sinn, Suche, Wege und Spiritualitaet 
 

 
[ Inhalt ]         
Zurück ] Home ] Weiter ]          [ Autor ]

 

 

    

Hilflos 

  •         Bild

  •   Hilflos (1)  -  alternativ:  Mehr Aufmerksamkeit lernen und
                                die Schulprogramme entsprechend erweitern!

  •         

 

 

 Bild

 

                                          Angelika Wohlfarth

 

 

 Hilflos 1

 alternativ: Mehr Aufmerksamkeit lernen und
die Schulprogramme entsprechend erweitern!

 

Wir kommen in die Welt, werden also geboren, ausgestattet mit einem Wunderwerk, nämlich einem vielfältig beweglichen Körper und einem aufnahmefähigen, kreativen Geist. Kopf UND Bauch also.
 
Große Freude bei der Mama, den Eltern, der Familie und dem Umfeld.
 
Und dann?
 
Tun wir das, was sich vordergründig anbietet:
Wir benützen die Glieder des Körpers und die Fähigkeiten des Kopfes.
Und genau dieses Vordergründige wird auch trainiert. Der Körper mit Sport in Richtung Leistung, der Geist mit Lernen von äußeren Inhalten ebenfalls in Richtung Leistung.
Das ist gut - aber viel zu wenig!
 
Der Einzelne?
Er bleibt mit SEINEN ganz eigenen Talenten, Fähigkeiten und Neigungen weitgehend auf der Strecke. Er wird NICHT angeleitet, sein eigenes Wunderwerk, das jeder von uns ist, kennen- und immer besser einsetzen zu lernen um damit als immer mehr "ganz" werdender Mensch in der Welt sein zu können.
 
Wir lernen Rechnen, Schreiben, Lesen und vieles Wissen mehr. Was besonders in der Vergangenheit alles passiert ist, vor allem in Kunst und Geschichte. Was alles erforscht und erfunden wurde. Was in der Gegenwart viel Aufmerksamkeit bekommen sollte und welche künftigen Projekte wichtig sind. - usw. - Wunderbar! 

·        Und was ist mit dem jeweiligen inneren Erleben, dem Spüren, den inneren Botschaften, der Intuition?

·        Was ist damit, die eigene Einmaligkeit zu erkennen – und damit die Einmaligkeit der Mitmenschen?

·        Was ist mit der Fähigkeit, gut zu kommunizieren – mit sich selbst - und mit anderen?

·        Was ist mit der Fähigkeit, trotz des Verschiedenseins gute Verbindungen oder Lebensgemeinschaften
       zu finden und zu erhalten? Auch die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und bestmöglich SELBST
       dafür zu sorgen UND gleichzeitig diejenigen des Du zu verstehen und darauf einzugehen?

·        Was ist damit, ein friedliches, respektvolles und gleichzeitig gegenseitig anregendes Miteinander zu
       leben, es positiv mitzugestalten und daran teilzunehmen?

·        Was ist mit gelebter Neugierde, also nicht sich gegenseitig zu bekämpfen und gar umzubringen,
       sondern sich gegenseitig anzuregen und voneinander zu lernen (Vorbilder)?

          Was ist mit gelebter Eigen-Kompetenz und Eigen-Verantwortung,
         was mit "Ich entscheide FÜR MICH - niemand sonst - und für niemanden sonst!",
         was mit Respekt vor sich selbst, vor anderen und anderem?

Für diese und andere persönliche und individuellen Inhalte, gerade dort, wo sie besonders wichtig wären, nämlich in der Schule (und natürlich auch später), im Wesentlichen FEHLANZEIGE. - Leider!

 

Bisher ist es jedem Einzelnen überlassen, sich selbst weiter zu entwickeln, also mehr von SICH SELBST kennen zu lernen und damit das eigene Leben bunter und vielfältiger, wohltuender und mit mehr spürbarer Freude auszugestalten. Also zu erkennen, dass es neben der äußeren Wirklichkeit auch - ganz wichtig - eine innere Wirklichkeit mit ganz persönlichen und individuellen Gefühlen, Vorstellungen, Wünschen, Bedürfnissen, Neigungen, Fähigkeiten und Anlagen gibt, die AUCH und GLEICHBERECHTIGT am eigenen Leben beteiligt werden wollen
 
Die Auslöser, um sich in Bewegung zu setzen
(und auf Entdeckungs- und Entwicklungsreise zu gehen), sind vielfach Leid, Enttäuschungen, Schmerzen und Krankheit, auch Kriege zwischen den Völkern und zwischen den einzelnen Menschen (Partnern).
 
Es ist an der Zeit, umzudenken! - Auch unsere Schulen zu ergänzen und neu zu konfigurieren!

 

 

 

 

F-ok
Zt = Zwischentext
ZL = in der Zentralen Linkliste vorgemerkt 
A&L erl. =   Links für Alltag und Labyrinth wurden auf die neuen Adressen umgestellt!

_______________________________________________________________________________________________________________________

Apr.15(1); Dez.15(Bild) 

  

 

siehe auch:

Aufmerksamkeit     Bewusster    Eigen-Kompetenz/-Verantwortung    Entwickeln   Familie    Freude   Glück2    Haltung  Kinder    Körper     Konflikte    Kummer  Leistung    Lernen    Miteinander    Programme    Respekt    RoterFaden8,3,4,7(1-9)    Schule   Spüren    Streit     Verändern      Vielfalt    Wahrheit   Wege    Ziele2

 

 

 

Die Verweise auf einschlägige Texte in ALLTAG bzw. LABYRINTH sind vor allem bei den o.a. Einzeltexten! 

 

 

>ZL

ALLTAG:
Haltung     Hindernisse     Löcher (Neues Denken und neues Handeln)     Sichtweisen (Weltbild)     Sinn (praktizierender 'Mensch')
Ziel-Sätze   (Unterbewusstsein, Unehrlichkeit [authentisch?] - SELBST-gestaltende Visionen)     
Meditatives Gehen/Laufen (sich genauer spüren + wichtig nehmen + verbessern + genießen lernen)

LABYRINTH:
Wilde Blumen (Ver-Spannungen) 

 

 

Stand:   siehe Home                [ Inhalt ]             Zurück ] Home ] Weiter ]        

   
 
   |- - - - >  Zu den  Buchstaben ( erste Seite eines Buchstaben )


Vorwort     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     I I     JJ     KK     LL     MM 

NN     OO     PP-QQ     RR     SS     TT     UU     VV     WW     XY- ZZ

 
 

   |- - - - >  Stichwortverzeichnisse: siehe "Hinweise"  unter "Buchstaben"

    
  
  

  ©  Copyright: Gerhard Salger
email:
  g_salger[ät]alltagalschance.de       internet:  www.abcgs.de  
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Counter