Partnerschaft, Beziehung, Ehe, Familie - Schule und Erziehung - Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen - Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung - Beruf und Freizeit -  Sinn, Suche, Wege und Spiritualitaet 
 

 
[ Inhalt ]         
Zurück ] Home ] Weiter ]          [ Autor ]

 

  
    

Verantwortung 

  siehe auch:  >>  Eigen-Kompetenz und Eigen-Verantwortung

 

 

Bild

 

                                                                             (Unbekannt)

 

 

Zt1     

Verantwortung - für mich, klar. Für dich auch?
    Ich bin alleine verantwortlich 
für mich   und
   mit- verantwortlich 
für die 'Beziehungen' zu dir / Gegenüber / Umwelt.

 

 

 Verantwortung  1

 für mich - und ... 

 

 

            Ich  
bin für die Art  
            meines
 
Handelns und Teilnehmens,
            meines  
Verhaltens, der Richtung  
            meines
 
Denkens und Fühlens
und schließlich der (Aus-) Wirkungen  
            auf mich 
 und   für mich
selbst verantwortlich!
 

Was immer  
            ich
 
zu  meinen Gunsten
verändern oder verbessern möchte,
die äußeren Inhalte 
und / oder 
die innere Qualität
von Beziehungen,
besonders
zu meinem Partner, meiner Familie, den Freunden,
Kollegen und anderen Mit-Menschen,
nur  
            ich
 
habe es in der Hand,
was und wie viel  
            ich
 
im einzelnen "dafür" tun
oder
in kauf nehmen will,
welchen Preis 
            ich
 
also, um  
            meinen
 
Wünschen und Bedürfnissen näher zu kommen,
zu zahlen bereit bin.
Was  
            mir
 
die Sache also wert ist und wie viel  
            ich  

"dafür"  einzusetzen bereit bin.
 

Der Maßstab lautet:
Soweit - und so lange es  mir  Freude macht
und  so auch gut tut!

 

Wo liegen in der einzelnen Situation  
            meine
 
Bedürfnisse - und gleichzeitig auch  
            meine
 
Grenzen der Bereitschaft,
            mich  
"dafür" zu engagieren?
 

Was passiert andernfalls?
Wie geht es  -  mir  -  damit?
 

Wo sind auch die Grenzen des Du?
("nicht nur" auf deine Kosten oder zu deinen Lasten)

 

Verantwortung für  mich selbst !
Mit-Verantwortung für  unsere  Beziehung zueinander!
 

Verantwortung auch für  dich  und auch dein Wohl-fühlen ??
 

Eine interessante Sache, diese Eigen-Verantwortung!

 

  

Zt2     

Jeder hat die Verantwortung für seine eigenen Gedanken, Gefühle und Handlungen.
Wie andere Menschen reagieren, liegt in deren Ermessen und Verantwortung.  (Monika Gruhl)

Zusatz des Autors: Durch die eigene Art und Weise (freundlich, verbindlich, Sprache, Ton usw.) kann ich aber die Ergebnisse entscheidend mit-gestalten! 

 

 

 

///-----------------------------------------------X X X X X-----------------------------------------------///

 Einfügung - ÄRGER: Meine Gefühle mache ich immer SELBST!

          
Ärger -           

mache ICH MIR immer SELBST -           
und das darf ich auch -           
wenn ICH das will!            

 

    ICH bewerte dann (für mich)
           richtig,
           falsch,
           gut,
           schlecht,
           Gewinn,
           Nachteil,  usw.
    oder vermute / fantasiere
           negative / belastende Zusammenhänge,
           selten erfreuliche.

 ICH sehe etwas. - Was genau und im Einzelnen?
ICH höre etwas. - Was genau und im Einzelnen?
Halt! - Was mache ICH  'dann'?

Bewerte und urteile ICH nun in MEINEM Kopf,
dass mir das eher gefällt oder auch nicht
und 'erwarte und fordere' dann von meinem Gegenüber, der Situation (oder auch
von mir), so zu sein oder das zu machen, wie ICH meine, dass es sein sollte?
oder
Nehme ich das, was JETZT eben so ist, wie es ist, wahr,
spüre MEINE Gefühle dazu, ob sie eher angenehm sind und MEINE Freude mehren,
oder eher unangenehm und MICH belasten
und gestalte dann SELBST und aus eigener Kraft mehr in die Richtung,
die MIR mehr gefällt und gut tut? 

Für MEINE Entscheidung und MEIN Handeln / Verhalten,
trage immer ICH SELBST die Verantwortung und damit die Folgen und Wirkungen.

Je nachdem, was ICH mache und wie ICH es gestalte,
werde ICH mehr Freude oder auch mehr Wehtun (Schmerzen) SPÜREN.

 

***  Hass auf ... (Ablehnung)   ist   Angst vor ... !

Nicht Angst vor, sondern .Freude auf ... ! - .Einverstanden?  ***
 

      Bearbeitungsvermerk/e   von Ärger,Zt2/1   auch an (+Hinweise)  > Angst >  Gefühle(auch 'ungute')  >  Jetzt  > Selbst  > Verantwortung  (07.16)   Einfügung - Meine Gefühle mache ich SELBST! = alt /  NEU: (09.18) 

--------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

 Einfügung: Bedürfnisse, Klarheit, Freude(Win+win!)

           

 

Bedürfnisse             
             
.Selbst-.Fürsorge             
und
.Beziehung            

 Du bist dafür zuständig, SELBST und eigen-verantwortlich (Folgen und Wirkungen)
für deine eigenen Bedürfnisse zu
.sorgen, vor allem, dass du so viel .Freude spürst,
wie gerade irgend möglich (z.B.
.nächster Schritt?).

Und du bist natürlich .mit-verantwortlich für das Gelingen der gemeinsamen Beziehung,
dass also auch die Bedürfnisse anderer ausreichend Berücksichtigung finden (
.win + win).

Wenn die Bedürfnisse anderer nicht eindeutig .erkennbar sind,
ist es wohl am einfachsten, sie nachzufragen (danach verhandeln + einigen).
.Ziel?   .Klarheit und .gemeinsame .Zufriedenheit / Freude.

 von Bedürfnisse,Zt3/2  auch an > Beziehung > Freude (nicht nur fun + Unterhaltung / win+win) > Klarheit > Selbst > Verantwortung > Ziele  (04.17)  
 

--------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

 Einfügung:  Gedanken- DEINE und MEINE?  Positiv / Freude & eher negativ / krankmachend?  (Zsfsng1)

Zsfsng zu (1)           
> Gedanken
            
 

positiv / Freude / Wohfühlen   oder               
eher negativ / belastend /   
krankmachend ?        

Ein Gang zur Toilette kann z.B. erleichtern und damit Freude machen -
oder, weil oft übel riechend, belasten.
 
Alle Gedanken sind da!
Doch welche davon ICH mir bewusster mache und in den Vordergrund hole,
das bestimme immer ICH SELBST! - Und damit auch die zugehörigen Gefühle!

 

       Hilfreich ist in allen Situationen die Frage

Welches sind jetzt dabei die "guten Wirkungen" AUCH für mich?

      Bearbeitungsvermerk/e   vonGedanken,Zsfsng(1)    auch an (+Hinweise)   > Bewusster > Eigen-Kompetenz-Verantwortung >  Fragen > Gesundheit > Gefühle(auch 'ungute') > Krankheit > Lächeln
               >
Leben > Richtung
Roter Faden4(1-9 > Roter Faden7(1-9 > Schmerzen > Selbst > Verantwortung > Wirkungen,>   Wohlfühlen      10.18.      

--------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

  EINFÜGUNG: Konsens - ./. Kompromiss

          

Konsens           
      
Konsens ./.
.Kompromiss           

          

 Konsens:    Gemeinsam gestalten und verantworten.
Kompromiss:      Zwar gemeinsam beschließen, jedoch oft
nur halbherzig dabei sein (z.B. 'wenn es eben nicht anders geht, dann eben so...',
wie der Esel, der sich trotz Einwänden und Widerstand, schließlich mitziehen lässt.

   Bearbeitungsvermerk/e   von Konsens,Zt2    auch an (+Hinweise)  > Einigen  >  Entscheiden  > Verantwortung  > Verhandeln Widerstand(dagegen)
            

--------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

 EINFÜGUNG:  Loben und anerkennen > Zsfsng (2)

Zusammenfassung(2)            
     
     

Loben und          

Anerkennen          
 

 Loben und anerkennen darf nicht nur so dahingesagt werden (Gießkanne).
Es braucht Bewusstsein für das Jetzt, Einfühlung, einen klaren Blick für die
wahrscheinlichen Folgen und Wirkungen, Verantwortungsgefühl und Authentizität.
In der Regel wirkt es freude-steigernd und außerdem
anregend, fördernd und unterstützend.  > Ein "Hoch!" auf eine einfühlsame Mutter!   :-)

     Bearbeitungsvermerk/e   von Loben u. anerk.(2)    auch an (+Hinweise)  > Authentisch > Bewusster(mit Übungsmögl.) > Empathie (Einfühlung) > Jetzt > Klarheit > Schule > Verantwortung > Wirkungen

--------------------------------------------------X X X X X--------------------------------------------------

 Einfügung: Sinn? > Was hast DU davon? Was habe ICH davon?

          

Sinn            
 

Was hast du davon?   

(Was habe ich davon?)    

Leben verlangt immer Zugewinn an eigener Freude
und damit weiter-entwickeln, entfalten, bewusster werden, Respekt, in der eigene Art, friedlich,
bewegt und miteinander, in Verbindung und im Gleichgewicht,
mit Engagement und Verantwortung für dich selbst, deine Beziehungen und das Ganze. ....

Was hast du davon, dich da zu verweigern, nein zu sagen oder dagegen zu sein?
Oder willst du es jetzt FÜR DICH Ernst nehmen?

      Bearbeitungsvermerk/e   von Sinn,Zsfsng(3)   auch an (+Hinweise)  > Bewegung > Bewusster > Beziehung > Dagegen > Eigen(-e Art) > Entwickeln/entfalten > Ernst(labyrinth) > Freude (nicht nur
             fun / Unterh.) > Frieden/friedlich > Gleichgewicht > Jetzt >
Lächeln > Leben > Miteinander > Nein > Programme (Prozess) > Respekt > SelbstVerantwortung > Verbinden > Wohlfühlen    (02.18)
             > GedankenGewinn  

///-----------------------------------------------X X X X X-----------------------------------------------///

 

 

 

 

Verantwortung

  

  
verantwortlich  
 
Bis hierher > S.1 

- siehe auch: Probleme,Zt3   Konsens,Zt2
   Kennenlernen,Zt2/2   Zeit,Zt3   Loben u,anerk.(2,Zsfsng)
   Hinterfragen(1) 
Sinn,Zsfsng(3)  Ärger,Zt2/1
- siehe auch: Verhandeln,Bild1 

Bis hierher > S.1 >Verantw.

 

F-ok
Zt=Zwischentext
ZL = in der Zentralen Linkliste vorgemerkt 
Zitate / Kurztexte-Sammlung
(>) = unter "Buchstaben" (je erste Seite / Inhalte oder HINWEISE - z.B. AA) vermerken;  erl.=   Bearbeitungsvermerk/e: 
[(>)= erl  ]
A&L erl. =   Links für Alltag und Labyrinth wurden auf die neuen Adressen umgestellt!

______________________________________________________________________________________________________________________

Mai 08(1), Juni 12(Zt1), Mai 13(Zt2), Juli 13(Zusatz in Zt2)

  

 

siehe auch:

Eigen-Kompetenz /-Verantwortung    Entscheiden(4)   Fragen2    Kommunikation3   Muss(3)    Regie      Richtig(Zt1)     Roter Faden4(1-9)       Sehnsucht2       Visionen8     Weg     Ziele   

 

 

 

Die Verweise auf einschlägige Texte in ALLTAG bzw. LABYRINTH sind vor allem bei den o.a. Einzeltexten! 

 

 

>ZL

ALLTAG:
Anfang     Aufmerksamkeit     Bewusster3-und mehr im Gleichgewicht/Sammlung/Im Einzelnen     Chef (C-Fugru)     Haltung     Opfer     Zauberbogen (Grund-Entspannung?)
Ziel-Sätze   (Unterbewusstsein, Unehrlichkeit [authentisch?] - SELBST-gestaltende Visionen)
Meditatives Gehen/Laufen (sich genauer spüren + wichtig nehmen + verbessern + genießen lernen)
 
LABYRINTH:
Helfer (28)     Partnerschaft-Stimmungseinbrüche und Verantwortlichkeit      "Shake hands" - mit den Augen (das Schöne beachten, wertschätzen und loben!)     Wilde Blumen (Ver-Spannungen)

 

 

Stand:   siehe Home                [ Inhalt ]             Zurück ] Home ] Weiter ]        

   
 
   |- - - - >  Zu den  Buchstaben ( erste Seite eines Buchstaben )


Vorwort     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     I I     JJ     KK     LL     MM 

NN     OO     PP-QQ     RR     SS     TT     UU     VV     WW     XY- ZZ

 
 

   |- - - - >  Stichwortverzeichnisse: siehe "Hinweise"  unter "Buchstaben"

    
  
  

  ©  Copyright: Gerhard Salger
email:
  g_salger[ät]alltagalschance.de       internet:  www.abcgs.de  
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Counter