Partnerschaft, Beziehung, Ehe, Familie - Schule und Erziehung - Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen - Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung - Beruf und Freizeit -  Sinn, Suche, Wege und Spiritualitaet 
 

 
[ Inhalt ]         
Zurück ] Home ] Weiter ]          [ Autor ]

 

  
    

Versprechen 

 

 

Versprechen  1 

Partnerschaft    

 

Ich will

mit dir zusammen, alles  mir  nur irgend Mögliche dazu beitragen,

   tun, dazu-lernen und versuchen,

entwickeln, erfinden, spielerisch ausprobieren

   und erkunden,

auch wenn es ungewohnt, neu, anders,

   teilweise auch ängstigend und 

   immer wieder anstrengend ist,

dass wir

BEIDE

immer wieder und immer mehr

  miteinander und aneinander

ehrliche und tiefe

  Freude spüren und

von Herzen lachen können!

So lang und so weit es  für mich  stimmt!


Dieses Versprechen, von  beiden  und mit tiefer Bereitschaft und Überzeugung einander "geschenkt", ist von großer Wichtigkeit. Beinhaltet es doch "das zentrale gemeinsame Ziel". Das zu verwirklichen bzw. dem immer näher zu kommen ist wunderbar, aber es verlangt von jedem auch vollen Einsatz dafür - alleine und zusammen.

Das "Miteinander" lebt aus dem Vertrauen und hat immer wieder auch  eigene  Schwächen, Hilflosigkeit (Unsicherheit) und das Angewiesen-sein auf Verständnis, Mittun und Mithilfe des anderen dabei. Es verändert sich ständig und bedarf der achtsamen Sorge  beider .

Es lebt auch aus dem Bewußt-sein, dass jeder  innerlich  immer frei ist und frei bleibt. Dieses Geschenk der "Zu-wendung", dieses "Ich will - mit dir ...!", braucht im Denken, Fühlen und Handeln das tägliche Be-achten, Erneuern, Nähren und das Spüren, dass so das  eigene  Leben reicher wird.

Die äußerlich gewählten Formen des Miteinander (Ehe, Partnerschaft, gemeinsames Wohnen, gemeinsame Kinder usw.) sind sozusagen das "äußere Nest", das  beide  gestalten, so wie  sie  es wollen und wofür  beide  dann auch investieren und die Verantwortung übernehmen. Hierfür gibt es klare Regelungen, Gesetze, auch Verträge und Abmachungen. 

Doch dieses "äußere, gemeinsam gedachte Nest" wird nur und so lange lebendig, wie es von  beiden  "innen" gefüllt und genährt wird. Das geht nur freiwillig. Und da ist jeder auf das Mittun und die Bereitschaft des anderen angewiesen (bedürftig!). Dafür gibt es weder Regeln, noch Vorschriften, noch Sicherheiten - nur die neugierige und offene Bereitschaft  beider, dafür zu sorgen (dass es  uns beiden  gut tut und gut geht).

Es ist wie bei einer schwierigen Bergtour. Herrlich - und gleichzeitig auch immer wieder mühsam, Überwindung und letzten Einsatz fordernd, immer wieder unerwartete Herausforderungen, mit denen keiner vorher gerechnet hat, immer wieder auch das gegenseitige Sich-helfen und das Angewiesen-sein, dass die eigene Bitte um Hilfe Gehör findet, auch das vertrauensvolle Wissen, in Notsituationen nicht alleine zu sein - und die tragende Freude, es gemeinsame zu machen. - Selbst  gehen, natürlich in  eigener  Kompetenz und Verantwortung - immer! Im Miteinander die  eigene  Kraft und Vielfalt entfalten, die  eigenen  bisherigen Grenzen erkennen und erweitern und das  eigene  Gefühl der Freude und des Glücks erleben und teilen können! - "Gerne - freiwillig - und mit dir!"  

 

 

Zt1         

Miteinander-in-Beziehung-sein
ist immer  in-stabil  
und kann nur das sein oder werden, 
wie  beide  es gestalten und dafür sorgen! - 
Ständig!

 

 

 

 

F-ok
Zt=Zwischentext
ZL = in der Zentralen Linkliste vorgemerkt 

_______________________________________________________________________________________________________________________

Jan.08(1), Dez.14(Zt1)

siehe auch:      Beziehung     Lebens-Ziele    Miteinander     Partnerschaft     Partnerschaft6    Roter Faden8(1-8)

                 Die Verweise auf einschlägige Texte in ALLTAG bzw. LABYRINTH sind vor allem bei den o.a. Einzeltexten!

>ZL                LABYRINTH / PartnerschaftsGrundGesetz 

  

Stand:   siehe Home                [ Inhalt ]             Zurück ] Home ] Weiter ]        

   
 
   |- - - - >  Zu den  Buchstaben ( erste Seite eines Buchstaben )


Vorwort     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     I I     JJ     KK     LL     MM 

NN     OO     PP-QQ     RR     SS     TT     UU     VV     WW     XY- ZZ

 
 

   |- - - - >  Stichwortverzeichnisse: siehe "Hinweise"  unter "Buchstaben"

    
  
  

  ©  Copyright: Gerhard Salger
email:
  g_salger[ät]alltagalschance.de       internet:  www.abcgs.de  
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Counter